Leubnitzer in Böhmen

Veröffentlicht: 15. September 2008 von leubnitz in Ausflüge

Am Sonntag, den 14. September gelang es einer kleinen Gruppe verwegener Extremwanderer, den sagenumwobenen Gipfel des Lovoš bei Lovosice zu erklimmen. Nach der Fahrt mit den berüchtigen tschechischen Bahnen – die eine besondere Gefahr darstellen, da ja an jedem Bahnübergang „Pozor vlak“ geboten ist – stiegen wir hinan zum schroffen Berge. Wir, das waren der Frank, der André, der ebenfalls schon für Leubnitz aktive Schwarzwälder-Jörg und meine Wen(d)igkeit Sportfreund Bieberstein…

Verlaufen?

Nach entbehrungsreichem Steigen – ja Klettern – erreichten wir schließlich den höchsten Punkt des Lovoš und wurden mit einer sagenhaften Aussicht in die böhmische Ebene und über das České středohoří (Böhmisches Mittelgebirge) belohnt. Wir dachten tief in unserem Inneren an den alten Schlachtruf der Bergfreunde:

„Mir wandern immer hinan – empor, empor zum Licht – die, die da im Tal geblieben verstehen diese Sehnsucht nicht…“

Mitten drinne im Naherhohlungsgebiet...

Hier auf dem Gipfel, mitten im böhmischen Lande, erfüllte uns auch eine anheimelnde Athmospäre bei dem Genuss des Nationalgetränkes „pivo“, das uns in stilechten Plastikbechern gereicht wurde. Die Gedanken schwiffen auch hinüber zu den Eigentümlichkeiten der tschechichen Mythologie, die durch sagenhafte und geheimnisumwitterte Figuren wie Hurvínek und Spejbl bekannt ist…

Leider mussten wir mit hungrigen Mägen in’s Tal absteigen, da Speise auf dem Gipfel nicht gereicht wurde. Aber, in „Sarajevo“ konnten wir schließlich den Hunger stillen, ehe wir wieder in den Zug heimwärts stiegen.

Advertisements
Kommentare
  1. Marko sagt:

    Scheint ein netter Ausflug gewesen zu sein.
    Irgendwie vermisse ich den Herrn Maier 😉 …
    … man munkelt, er wäre mit anderen Leuten unterwegs gewesen und hätte dann den Anschluss verloren und sich verlaufen … *Gerüchte*

    Dor Marko

  2. Christoph sagt:

    …genau, er sprach in ersten Interviews von letzendlich „40 Kilometern“ und „brennenden Beinen“

    Sowas geschieht, wenn man sich übermäßig dem ‚pivo‘ hingibt 🙂

  3. Christoph sagt:

    Wollte auch nochmals Bescheid sagen:

    Wer Lust hat kann heute Abend mal bei mir vorbeigugg’n – ich hab anlässlich meines Geburtstages „Tag der offenen Türe“

  4. Marko sagt:

    Dann nochmal nachträglich Alles Gute!!!

    Bei uns war es gestern zeitlich etwas schwierig zum „Tag der offenen Türe“ im schönen Laubegast vorbeizuschauen …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s