Oslo 03/2011

Veröffentlicht: 1. April 2011 von felixar in Aus der Ferne
Schlagwörter:, , ,

Der März ist Geschichte, meine ersten 2,5 Norwegenwochen liegen hinter mir. Nach zwei Wochen kann man natürlich noch nicht von „angekommen sein“ sprechen. Ich habe mir in meinem Zimmer die Möbel ein bisschen hin und her geschoben, habe meine zwei Koffer ausgepackt und mir bei einem schwedischen Einrichtungshaus Zimmerpflanzen gekauft.

Erste soziale Kontakte gibt es natürlich auch schon. Seit einigen Tagen wohne ich nicht mehr mit Deutschen, sondern mit zwei Norwegerinnen zusammen. Zum Smaltalk in norwegischer Sprache kommt es da natürlich das eine oder andere mal, wobei die Einheimischen hierfür sehr tålmodig (geduldig) mit mir sein müssen. Glücklicherweise kenne ich durch Frauke auch ein paar Deutsche, die mir den Start in Oslo um einiges erleichtern. So komm ich öfter mal unter Leute, was auch meinen Norwegisch-Kenntnissen zuträglich ist. Und nicht nur das, auch meine fußballerischen Fähigkeiten bleiben so nicht auf der Strecke. Letzte Woche war ich erstmals mit Norwegern kicken. Die Musikhochschüler spielen hier zweimal wöchentlich auf einem traumhaften Kunstrasenplatz. – Ich habe noch nie auf so einem guten Kunstrasenplatz gespielt. Die Norweger hingegen schon und das wohl auch sehr regelmäßig, sodass ich zwar meine zwei Tore geschossen habe, nach einer Stunde jedoch ziemlich k.o. und nach über zwei Stunden glücklich war, als das Spielchen zu Ende ging. Zwar haben mich die Jungs noch zum Kicken auf ein Großfeldtor eingeladen, ich hab jedoch abgelehnt und mich in die Sauna zurückgezogen.

Soviel zum vergnüglichen Leben. Was den Ernst des Lebens angeht gibt es noch nicht sonderlich viel zu berichten. Bisher war ich mit Ankommen und ersten-Besuch-durch-Oslo-Führen beschäftigt. Zwar habe ich mich bereits mit meiner Registrierung bei der Polizei auseinander setzen dürfen; so richtig ernst wird es jedoch erst im Mai, wenn ich eine lange Zeit und ohne Besuch hier sein werde. Bis dahin bastle ich an meinen Bewerbungsunterlagen. Diese müssen nicht nur neu geschrieben, sondern auch ins Englische und Norwegische übersetzt werden.

Im April komme ich für einige Tage nach Deutschland zurück. Leider ist der Freitag, an dem ich in der Heimat bin der Karfreitag. Spielfrei. Ihr müsst also noch eine Weile ohne mich auskommen, bzw. vielmehr ich ohne meinen geliebten Freitagskick. Macht was draus und verletzt/versetzt Euch nicht wieder!

Euer Felix.

Advertisements
Kommentare
  1. Marko sagt:

    Mmh, du wohnst mit 2 Norwegerinnen zusammen. Kann man die mit Schwedinnen vergleichen? Klingt auf jeden Fall angenehm, ich muß dich unbedingt mal besuchen 😉 …

    Du hast jedenfalls meinen vollsten Respekt, dass du das dort durchziehst. Bleib am Ball 😀

    Bei uns ist nun endgültig der Frühling angebrochen. Habe heute schön auf dem Balkon gefrühstückt.

  2. der Felix sagt:

    Erstmal muss ich feststellen, dass meine Strategie mit dem „Rest des Beitrages lesen“ an dieser Stelle aufgegangen zu sein scheint. 😉 Die Frauen hier oben sind schon häufig sehr ansehnlich. In Skandinavien kann man sich wirklich kaum satt sehen. Auch wenn die schönsten Frauen in Stockholm zu leben scheinen, hierher kommen lohnt sich…

    Und ein Besuch ist sowieso lohnenswert, dann gehts aber auch mal auf den Kunstrasenplatz.

  3. André sagt:

    Den Schwedinnen, äh Norwegerinnen, oder sagen wir Skandinavierinnen solltest du unbedingt mal Dresden zeigen und dabei gleich mal deinen tipptopp Kumpelz von Leubnitz vorstellen…

    • Thomas sagt:

      Na ich find das doch toll, dass du dich zumindest ein bischen eingelebt hast. Und wenn du sagst, du lebst da mit zwei Norwegerinnen zusammen – da werden manche bestimmt neidisch 😉

      Einen tollen Kunstrasen haben wir zwar nicht, dafür hat das spielen am letzten Freitag aber Spass gemacht. Konditionell würden wir zwei Stunden auf dem Kunstrasenplatz wohl nicht ganz durchstehen – oder???

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s